News

DCW DataCenter World 2016 in Frankfurt/ Messestand 235

November 2016

Am 23. und 24. November 2016 wird die Data Centre World, gleichzeitig mit der Cloud Expo Europe Frankfurt und zum ersten Mal mit der Cloud Security Expo Frankfurt, noch größer und umfangreicher in der Messe Frankfurt stattfinden. Heuer sind wir, die Firma EPS, erstmals mit dabei! 


Wir freuen uns sehr, unseren Kunden, Partnern und Besuchern unsere neuesten Lösungen und Produkte im Bereich IT-Infrastuktur und Serverraumlösungen vorzustellen.

Sie finden uns am Messestand 235- wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Für weitere Fragen kontaktieren Sie bitte unsere Kollegin Frau Stefanie Frühwirth: stefanie.fruehwirth[at]eps.at





-10% Aktion Eaton USV 93PS

September 2016
Bis Ende des Jahres (31.12.2016) erhalten Sie jetzt -10% Rabatt auf den Listenpreis der hochverfügbaren USV 93PS.  Haben Sie dazu Fragen? - Wir beraten Sie gerne und freuen uns auf Ihren Anruf!
(es handelt sich um eine Aktion von EPS)



Success Story W.E.B Windkraftanlagen AG in Pfaffenschlag

September 2016

Endlich ist sie da! Unsere neue Success Story!
Wir freuen uns sehr, für die Firma W.E.B Windkraftanlagen AG in Pfaffenschlag, im Herzen des Waldviertels einen hochverfügbaren und energieeffizienten Serverraum geplant und realisiert zu haben.
Eine tolle Firma, bei der wir uns sehr herzlich für das Vertrauen und die tolle Zusammenarbeit bedanken.

Die ganze Success Story inkl. Bilder finden Sie hier: www.it-usv.at/files/EPS_Success_Story_WEB_Sales.pdf




Top 4 beim Energieeffizienzpreis Helios 2016

June 2016

Wir freuen uns sehr unter den Top 4 in unserer Kategorie beim diesjährigen Energieeffizienzpreis Helios gekürt worden zu sein!

Die Wirtschaftskammer NÖ hat 2008 den Energieeffizienzpreis „Helios“ ins Leben gerufen um besondere Leistungen der niederösterreichischen Unternehmen in den Bereichen Energieeinsparung, Energieeffizienz, erneuerbare Energien, Mobilität und Bewusstseinsbildung auszuzeichnen.

Im Rahmen einer feierlichen Gala wurden die besten Unternehmen der Öffentlichkeit präsentiert.


Die Bewertung erfolgte durch eine unabhängige Jury, die folgende Kriterien bewertete:

ökologische Kriterien

  • Energieeinsparung, Energieeffizienz
  • Umwelteffekte, Klimaschutzrelevanz: vor allem CO2-Einsparung
  • Nutzung erneuerbarer Energieträger
  • Ressourceneffizienz

ökonomische Kriterien

  • monetäre Einsparung
  • Amortisationszeit
  • Volkswirtschaftlichkeit

Gesellschaftliche Auswirkungen

  • Vorbildwirkung
  • Bewusstseinsbildung


Wir versprechen auch weiterhin für unsere Kunden und unsere Umwelt Energieeffizienz & Nachhaltigkeit in unseren Projekten und Unternehmensprozessen groß zu schreiben!

"Die Zukunft gehört denen, die in höchste Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit mit den geringsten Betriebskosten investieren!" - Josef Frühwirth




Die Weltneuheit!

November 2015

Die weltweit einzig patentierte abzugsichere IEC Lock+ C13 10A Kaltgerätekupplung für Kabelmontage ist da!

IECLOCK+  C13 schützt vor unbeabsichtigtem Trennen der Stromzuführung von
Elektrogeräten wie IT-Computer oder Servern mit abzugssicherer Kaltgerätekupplung

Kompatibel mit allen handelsüblichen IEC Netzeingängen
Material: LSZH-sehr geringe Rauchentwicklung bei Brand und frei von Halogen

Flexible Montage zum Nachrüsten auf bestehende Kabel oder zur Kabelkonfektion - automatisches Verriegeln beim Einstecken des IEC Verbinders
- Lösen und Entfernen durch Verriegelungsbügel





Die neue USV von Eaton ist am Markt!

August 2015
Die neue USV 93PS von Eaton bietet die niedrigsten Gesamtkosten (TCO) und dabei die höchste
Verfügbarkeit – Merkmale wie Skalierbarkeit, Flexibilität, Sicherheit und Effizienz werden mit der USV 93PS von Eaton auf eine höhere Ebene gebracht.
Die Eaton 93PS ist die fortschrittlichste USV in ihrem Leistungsbereich, das macht sie zur idealen Lösung für kleine Rechenzentren und andere unternehmenswichtige Anwendungen, bei denen Leistung, Zuverlässigkeit,
Sicherheit und Skalierbarkeit unerlässlich sind.

Holen Sie sich heute noch Ihr Angebot bei EPS!





Success Story: EPS und Philips Austria GmbH

April 2015 "Ich war anfangs ein bisschen überfordert als es hieß, ich würde das Projekt Serverraum erben. Da
war ich froh, dass mir mit der Firma EPS Electric Power Systems von Anfang an ein kompetenter Partner hilfreich zur Seite stand.“ - Walter Cerny, Multi Site Service Delivery, Manager bei der Philips Austria GmbH

Hier finden Sie die ganze Success Story von EPS und Philips Austria GmbH:

https://i-magazin.at/show/thema/EPS


FOLGEN SIE UNS!

November 2014


 
Besuchen Sie unsere Social Media Kanäle! 
 

 
 
 
Bleiben Sie am neuesten Stand durch unsere Facebook Seite:
 
https://www.facebook.com/pages/EPS-Electric-Pow...
 
 
Und verpassen Sie kein Video auf unserem YouTube Kanal:
 
https://www.youtube.com/user/EPSgreenITrcsRACK
 
 
Sie finden uns auch auf Xing:
 
https://www.xing.com/companies/epselectricpowersystemsgmbh
 
 
oder twitternSie mit uns:
 
https://twitter.com/EPS_online
 
 
 
Egal über welchen Kanal, bleiben Sie mit uns gemeinsam auf dem aktuellsten Stand der Technolgie!
 
Wir freuen uns auf Sie!







 

IEC Lock+

November 2014
Der neue IEC Lock+ wurde für den Einsatz in Bereichen mit begrenztem Zugang, in denen leichtes Entfernen eine wichtige Rolle spielt, entworfen.
Durch den neuen Auslösemechanismus unterscheidet sich das Produkt klar von anderen Kabeln.


Mehr dazu finden Sie unter Stromverteilung USV- Strom


EPS auf der Smart Automation Austria

April 2014



Wir stellen von 06.- 08.Mai bei der Smart Automation Austria 2014, der Fachmesse für industrielle Automatisierung aus.

EPS präsentiert von Eaton die höchst effizientesten, modular erweiterbaren und hochverfügbaren Stromversorgungslösungen. Von der Erzeugung bis hin zum Server- PowerSupply!

EPS Electric Power Systems garantiert mit der flexiblen Planung, mit der exakten Installation und mit den umfangreichen Services die effizienteste IT Rechenzentrum Infrastrukturlösung.

Wir errichten auch die IT Datennetzwerke (LWL und CU), die hochverfügbaren und redundanten Serverraum Kühlsysteme samt effizienter Kaltluftsteuerung zu den Servern im IT Rack, sowie die kompletten DataCenter Infrastruktur Überwachungen.


Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich von uns beraten auf unserem Stand in Halle A / Stand 0408!


Das gesamte Team der EPS Electric Power Systems GmbH freut sich auf Ihren Besuch!




Green IT DataCenter Nähe Korneuburg

January 2012 Yes Green IT Data Center Solutions!

JF

Power Quality Management oder kennen Sie Ihren Stromverbrauch?

October 2011

EPS POWER QUALITY MANAGEMENT oder kennen SIE Ihren Stromverbrauch?

EPS Electric Power Systems GmbH bietet nun auch umfassende Power - Analysis für IT Rechenzentren und Serverraum Infrastrukturen.

Wie effektiv ist eigentlich der Stromverbrauch in großen Datacentern? Der Frage nach einem optimierten Power Quality Management hat man sich bei EPS Electric Power Systems im Rahmen von “Green-IT” gestellt. Die Antwort sind neueste Netzanalysegeräte und -verfahren nach EN 50160 für exakte Auswertungsergebnisse und die dazu passenden Lösungen für einen effizienten und dennoch energie- und kostensparenden Betrieb von Serverräumen.

„Die Zukunft gehört denen, die in höchste Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit mit den geringsten Betriebskosten investieren!“ ist sich Josef Frühwirth, Geschäftsführer von EPS sicher.
Nur wie und wo können Betriebskosten effektiv gespart werden, ohne wichtige Sicherheitsdetails zu vernachlässigen? Dieser Frage ist man bei EPS nachgegangen und hat im Zuge des firmeninternen Mottos “Green IT Datacenter” in Power Quality Management, sprich Messgeräte und Messverfahren investiert.

“Die neuen Messgeräte haben uns eine Stange Geld gekostet. Aber ohne diese Basis -  einer effektiven Netzanalyse in Echtzeit, ist eine Kostenoptimierung in Serverräumen Illlusion. Hier bedarf es genormter Fakten und Zahlen um geeignet und minimal invasiv ein passendes Power Quality Management umzusetzen,” erklärt Frühwirth weiter.

Im Klartext handelt es sich um Leistungs- und Energieanalysatoren für Serverräume und ihre Umgebung.  Es werden sämtliche elektrische Größen, wie Spannungs-, Strom- und Leistungsparameter erstellt und so die komplette IT Stromanlage diagnostiziert. Alle Netz-Kenngrößen, Transienten, Alarme und Wellenformen werden simultan erfasst und aufgezeichnet bzw. eventuelle Störungen erkannt. Die Messdatenauswertung erfolgt mit der Power Quality Software und bei Bedarf nach den EN Normen wie EN50160.

Hierbei verwendet man bei EPS äußerst hochwertige Netzanalysatoren, die gleichzeitig alle vier Spannungen samt allen Strömen mit den InRushes (Einschaltströmen) speichern und aufzeichnen. Besonders geeignet ist diese Art der Netzanalyse in öffentlichen bzw. industriellen Anlagen und in IT Rechenzentren bzw. deren Umgebungen.

Die EPS Netzanalysen bieten eine umfangreiche Funktionsvielfalt an:

•    Echtzeitmessung und Anzeige der Wellenformen für vier Spannungen und vier Ströme
•    Effektivwertmessungen von allen Spannungen und Strömen bis 1/ 2 Periode
•    Berücksichtigung sämtlicher SC Anteile in den Signalen
•    Messung, Berechnung, Anzeige und Protokollierung der Oberschwingungen bis zur 50. Ordnung mit den Phasenlagen
•    Berechnung und Auswertung der Klirrfaktoren (THD)
•    Transientenerfassung im Sample (1/256 Periode) (Erfassung von  bis zu 300 Transienten)
•    Anzeigen und Darstellung des Phasendiagramms
•    Komplette Leistungsmessungen - gesamt und pro Phase (W, VA, und var)
•    Komplette Energiemessungen - gesamt und pro Phase (Wh, VAh, und varh)
•    Berechnung des K-Faktors, Verschiebefaktors cos phi (DPF) und des Lesitungsfaktors (PF)

•    Berechung des Flickers
•    Berechnung der Unsymmetrie (Spannung und Strom)
•    Netzüberwachung mit einstellbaren Alarmschwellen
•    Speicherung von Bildschirminhalten (Bilder und Daten) und Übermittlung an einen PC
•    Software für Datenübermittlung und Echtzeit-Kommunikation mit einem Rechner sowie umfangreicher Auswertung, Dokumentation und Protokollierung


Weitere spezielle Leistungen und Diagnosen von EPS mit den Netzanalyse-Geräten:

Diagnose von Oberschwingungen:
THD gesamt und pro Phase für U, I, V und VA jeweils in % und RMS-Wert, mit Phasenlage. Oberschwingungsmessung in VA und Expert-Modus sind nur bei EPS Netzanalysen verfügbar. Damit lässt sich der Einfluss der Oberschwingungen auf die Neutralleiter-Erwärmung oder auf elektrische Antriebe besonders gut analysieren.

Diagnose von Leistungen:
In diesem Modus werden alle Messwerte zu Leistung und Energie angezeigt. Mit den verschiedenen Tasten lässt sich die Energiezählung jederzeit ein- und wieder abschalten. Messung von: W, Var, VA, Wh, Warh, VAh, PF, DPF oder cos phi und tan phi

Aufzeichnungen (Min Max), Alarme:
Bei den umfangreichen Aufzeichnungen werden alle ausgewählten Parameter zusammen mit einer grafischen Darstellung gespeichert. Die Aufzeichnungsdauer und das Messintervall sind einstellbar. Ein mitlaufender Bargraph am oberen Bildschirmrand informiert über die gesamte Aufzeichnungsdauer.
Alarmschwellen werden bei der Einstellung des Gerätes eingegeben. Während der Messung kann der Benutzer festlegen, welche Werte zu überwachen sind. Jede Unter- oder Überschreitung einer Alarmschwelle wird mit Datum, Uhrzeit und Dauer und den MIN- und MAX-Werten aufgezeichnet.

Transientenmodus
In diesem Modus lassen sich Transienten in Spannung und Strom durch Eingabe von Schwellwerten erfassen. Die Ereignisse werden über 4 erfasste Perioden mit jeweils 256 Punkten pro Periode dargestellt. Eine Zoom-Funktion ist vorhanden.

Inrush-Modus – Messungen vom Feinsten!
Der «Inrush» oder Einschaltstrom entsteht kurzzeitig beim Einschalten eines elektrischen Gerätes.
Die Einschaltstrommessung ermöglicht die richtige Dimensionierung der elektrischen Anlage oder im Serverraum bei IT Klimasystemen, bei Brandvermeidungssystemen oder anderen großen Verbrauchern.

„Der Vorteil liegt klar auf der Hand“ ist Josef Frühwirth von seiner Investition überzeugt. „Eine exakte Bewertung der Netzumgebung ist nur dann möglich, wenn wir wissen wann und wo  Störungen oder große Lasten produziert werden. Nur dadurch sind wir in der Lage gezielte und effektive Maßnahmen zu setzen.“

www.green-it-datacenter.com
www.green-it-power.com






PUE Power Usage Effectiveness (PUE) - Verfügbarkeit und Effizienz im Einklang!

August 2011

Verfügbarkeit und Effizienz im Einklang!
Data Center Infrastructure Efficiency DCIE - unregulierter Energieverbrauch war gestern – Effizienz und Effektivität im Betrieb von Serverräumen ist heute.

PUE Power Usage Effectiveness (PUE) ist die Kennzahl, wie effizient ein IT-Rechenzentrum betrieben wird. Bei EPS Electric Power Systems setzt man bei Serverräumen neben höchster Effizienz und Professionalität seit einigen Jahren auch auf Nachhaltigkeit und Bewusstheit im Umgang mit Ressourcen – “Green IT” eben!

„Die Zukunft gehört denen, die in höchste Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit mit den geringsten Betriebskosten investieren!“ ist sich Josef Frühwirth, Geschäftsführer von EPS sicher.

Die Power Usage Effectiveness Analyse gibt Auskunft über das Verhältnis zwischen der Gesamtenergie, die dem Rechenzentrum zugeführt wird (inkl. IT-Klimatisierung, Beleuchtung, Equipment, Verluste etc.) und der aufgenommenen, reinen IT-Energie (nur Server, Swichtes etc.) in einem Serverraum (PUE= Total facility power / IT equipment power). Der Kehrwert zum PUE ist der so genannte DCIE Data Center Infrastructure Efficiency.  

EPS bietet jetzt im Rahmen der „Green IT Datacenter Analysis“ sowohl die Analyse des PUE als auch des DCIE an.

“Die Voraussetzung für den effizienten Rechenzentrumsbetrieb ist eine PUE-Messung, die den tatsächlichen Energie- und Stromverbrauch 7*24h (oder auch über einen längeren Zeitraum bis zu Jahren) misst und protokolliert”, erklärt Josef Frühwirth.

EPS Electric Power Systems GmbH investierte in ein komplett offenes und anpassungsfähiges PUE Messequipment für eine umfangreiche Serverraum Effizienz Messung. Dabei werden alle relevanten Daten erfasst, verarbeitet und angezeigt. Mit der PUE Web Control Software können die Mess-Ergebnisse laufend mitverfolgt werden bzw. werden laufend Auswertungen dem Rechenzentrums-betreiber zur Verfügung gestellt. Neben der Ethernet Schnittstelle gibt es auch eine RS485 / ModBus Kommunikationsschnittstelle.

Der Vorteil liegt klar auf der Hand: Eine Effizienzsteigerung ist nur dann möglich, wenn klar ist wann und wo im Serverraum die größten Verluste passieren. Nur so können gezielte und professionelle Maßnahmen gesetzt werden.

Größtes Energieeinsparungspotenzial: IT-Kühlung und USV-Dimensionierung:

Das größte Einsparungspotential in Serverräumen liegt in der IT-Kühlung. Die meisten IT Rechen-zentren kühlen die gesamten Räume, anstatt die kalte Luft gezielt nur den Servern zur Verfügung zu stellen. Dabei werden oft 50% Energie verschleudert, was auf die Dauer enorme Kosten verursacht! Durch die Installation von EPS RCS Racks (Regulated Cooling Solutions Serverracks) kann dieses Problem sehr effizient und rasch behoben werden. Ganz nebenbei kann mit den Racks die Serverdichte in den Schränken wesentlich erhöht werden, was wiederum Platz und Kühlkosten spart.

Auch auf die richtige Dimensionierung der Serverraum USV-Systeme samt IT Rechenzentrums-tromverteilung muss Wert gelegt werden. Es muss auch gewährleistet sein, dass Wartungsarbeiten, Stromkreiserweiterungen, PowerUpgrades etc. bei laufendem Betrieb durchgeführt werden können. Nichts Schlimmer, als der Stillstand eines ganzen Systems und der dadurch entstehende Gewinnverlust. 

Hauptfunktion der von EPS durchgeführten PUE Messung:

·  ZÄHLEN der Energie, die Serverraum/Rechenzentrum mit kompletter Infrastruktur wie IT Serverraumkühlung, Beleuchtung, USV Stromversorgung etc. verbraucht.

·  MESSEN aller elektrischen, physikalischen sowie analogen Größen, wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Kühlluftmenge, Druck im Doppelboden, im Serverrack vor den Servern, Kühlluftgeschwindigkeit, damit nur so viel kühle Luft von den Serverraum Klimaanlagen zur Verfügung gestellt, wie auch benötigt wird und nicht mehr.

·  ÜBERWACHEN und ANALYASIEREN ergibt enorme Vorteile bei der PUE Messung im Rechenzentrum. Die Energiequalität samt Verfügbarkeit ist stets für den sicheren Serverraumbetrieb entscheidend. Durch die detaillierten Messwerte und Informationen können präventive Aktionen gesetzt werden.

·  KOMMUNIZIEREN und MONITOREN über TCP / IP oder Modbus, Profibus etc. für den Serverraumbetreiber, damit Verfügbarkeit und Effizienz immer im Einklang bleiben.

Weitere Leistungsmerkmale im Rechenzentrum sind die Kennzahlen (PPW) performance per watt. Ein Maß für die Energieeffizienz von bestimmten Computer-Architekturen oder Rechnern.

Data Center InfrastructureManagement (DCIM) ist die intelligente Echtzeit-Überwachung und Verwaltung der IT Infrastructure samt kompletten Facility- und Powermanagement in einem DataCenter.

EPS Electric Power Systems, der Experte seit vielen Jahren im Bereich Planung und Realisierung von Serverräumen bietet ab sofort alle genannten Messungen an. 


 

Neues Rechenzentrums-Konzept von AST Modular erzielt PUE von 1,09 in Australien

July 2011

Neues Rechenzentrums-Konzept von AST Modular erzielt PUE von 1,09 in Australien

Barcelona, Spanien, Juli 2011. Das spanische Ingenieurbüro AST Modular, spezialisiert auf modulare Rechenzentren, hat in Sidney erstmalig ihre NFC-Technologie (Natural Free Cooling) in einem modularem Rechenzentrum im Conainterformat erbaut.

Es wurden bisher bis zu 1.09 PUE (Power usage Effectiveness) im RZ-Container gemessen.

Die Doppeldecker-Lösung von AST Modular umfasst einen 40’ Container mit 17 Racks, einem kompletten Brandschutz-System, Zutrittskontrolle und Überwachungs-Ausrüstung. Dazu kommt  ein 20’ NFC – Container, welches den Serverbetrieb ohne zusätzliche stromfressende Kühlmaschinen bis zu 92 Prozent garantiert

NFC (Natural Free Cooling), das Konzept zur extrem effizienten Kühlung basiert auf dem weltweiten Patent von AST Modular. Das modulare Rechenzentrum verbraucht zum Betrieb der umliegenden Systeme wie Kühlung und Überwachung nur 9 Prozent des üblichen Strombedarfs.


       


Der Kühlcontainer ist in zwei Zonen geteilt. Dadurch entfällt der Einsatz von Filtern, um die Luft von externer Kontamination zu säubern. Diese indirekte Luftstrom-Kühlung basiert auf einem passiven Luft-zu-Luft-Wärmetauscher zur Kühlung des Rechenzentrums. Ein automatisiertes Steuersystem maximiert die verfügbaren Stunden für Gratiskühlung, indem es über 300 Parameter überwacht. Bis zu 19°C Aussentemperatur ist der Vollbetrieb des Rechenzentrums mit Gratiskühlung möglich, teilweise unterstützt von Luftpumpen, um die Kühlzone zu erweitern. Ab 26°C (Kühlgrenztemperatur bis <20°C). Der Grossteil der eingehenden Energie kann somit für den Betrieb der geschäftskritischen Hardware und Applikationen eingesetzt werden

Im Gegensatz zur konventionellen Direkten Freien Kühlung, wobei zusätzliche Filter benötigt werden, die das Eindringen verunreinigter Schadstoffe und Feuchtigkeit ins Rechenzentrum verhindern, wird bei AST´s NFC ein Wärmetauscher zwischen beide Luftkammern eingesetzt und verhindert somit Fremdbeschmutzung. Der IT-Bereich bleibt somit versiegelt eingehaust und gegen externe Einflüsse wie Feuchtigkeit,Verschmutzung und Abgase geschützt. Dies resultiert somit zu zusätzlicher Belastbarkeit und besseren Energieeffizienz.

AST´s NFC kann ausserdem auf jeglichen Kühlbedarf des Kunden abgestimmt werden und kann zudem bei steigender Rechenzentrumskapazität beliebig erweitert werden 

Das nachstehende Video veranschaulicht AST Modular´s NFC@ http://www.youtube.com/watch?v=lKJv8nDg-fw

Derzeit kursieren Gerüchte anderer RZ-Containerfabrikanten, die derzeitig alternative Kühltechnologien entwickeln und testen. “AST Modular hat bereits den ersten Natural Free Cooling Container für das Thor Datacenter in Island in 2009 implementiert” wie Henry Daunert, CEO von AST Modular berichtete. Nehmen Sie an einer virtuellen Tour durch das Thor Datacenter teil: @ http://www.youtube.com/watch?v=qWktIdzVSjE

Daunert führt weiter aus: "Dies ist derzeitig das effizienteste Rechenzentrum Australiens. Die Wetterkarten geben Eindruck über das feuchte Klima in Sidney, welches es erschwert  die von  ASHRAE 90.1/TC 9.9 festgelegten Temperatur- und Feuchtigkeitsbereiche mittels alternative und direkten Kühllösungen einzuhalten. Unsere Studien ergeben, dass man in solch einem Klima durchaus die verfügbare Zeit der Freien Kühlung bis aufs Letzte nutzen kann und somit der Energieverbrauch drastisch gesenkt werden kann, was dem Kunden etliche tausend Dollars an sonstiger RZ-Kühlung erspart”

Weitere Informationen zu AST Modular auf www.astmodular.com 

Pressekontakt:

Davide Ortisi

davide.ortisi@astmodular.com 

M:  +34 646107873

GREEN IT DATACENTER PRODUCTS
GREEN IT DATACENTER PRODUCTS


Impressum Copyright © 2008 - 2011

EPS GOES GREEN! Electric Power Systems - erster IT-Rechenzentrumshersteller in Österreich mit Klimabündnis-Zertifikat!

March 2010
EPS ist KLIMABÜNDNIS PARTNER! 
Für seine vorbildlichen Maßnahmen für den Klimaschutz wurde die Groß Gerungser Zweigstelle von EPS Electric Power Systems jetzt als viertes Unternehmen in Niederösterreich Klimabündnispartner und setzt damit Maßstäbe im Bereich gelebter Umweltpolitik im Unternehmen selbst und bei den realisierten Kundenprojekten.

„Green IT“  das war für EPS Electric Power Systems von Anfang an keine Marketing-Floskel sondern zentraler Bestandteil der Unternehmensphilosophie. Standen am Beginn einzelne Produkte wie die Green IT USVs oder eigens hergestellte Bypass-Switches für IT-Umgebungen im Vordergrund, so ist EPS heute die erste Firma in Österreich, die komplette Green IT-Infrastrukturen aus eigenen Ressourcen schafft. Soll heißen?

„Die Zukunft gehört denen, die in höchste Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit mit den geringsten Betriebskosten investieren! Daher installieren wir nur IT-Rechenzentren Infrastrukturen mit höchster Effizienz bei Eigenstromverbrauch, Klimatisierung und Sicherheitsstromversorgung.“ Erklärt uns Josef Frühwirth, Geschäftsführer von EPS.

Laut Frühwirth können bis zu 95% Kosten in Serverräumen durch eine optimierte Klimatisierung und Stromversorgung eingespart werden. Die so genannten DCIS – Data Center Infratructure Solutions setzen also an diesen neuralgischen Punkten an und verbinden so maximale Verfügbarkeit und Qualität mit niedrigen Betriebskosten.

1.    Green IT USV Eaton 9395 – Grüne Power auf höchstem Niveau

Die neue Eaton 9395 (225 – 2200 kVA) von Eaton legt die Messlatte beim dreiphasigen Stromversorgungsschutz sowohl in der maximalen Zuverlässigkeit/Performance (Doppelwandler – systemimmanente Redundanz mit patentierter Hot-Sync Parallelschalttechnologie), als auch in der Energie-Optimierung höher. Die einzigartige „Grüne“ Effizienz liegt dabei in der:

•    Einsparung von Strom- und Kühlkosten
Mit fast 95% Wirkungsgrad verbraucht die 9395 weniger Strom, wodurch die Umgebung kühler bleibt und die Lebensdauer für Batterien und andere USV-Komponenten erheblich steigt
•    Einsparung bei der Fertigung
Aufgrund des neuen Designs und einer kleineren Konfiguration werden 50 – 80% Energie bei Fertigung und Testbetrieb eingespart
•    Kleinere Stellfläche
50 – 70% Gewichtsreduktion und die wesentlich kleinere Stellfläche minimieren Aufwand und Kosten beim Transport
•    Geringerer Rohstoffverbrauch
Dank der transformatorlosen Technologie werden Rohstofe wie Stahl und Kupfer in viel geringerem Umfang benötigt als in bisherigen Systemen
•    Weniger Altlasten
90% der verwendeten Materialien lassen sich recyclen

Selbstverständlich steht auch für die neue Green IT USV die PowerXpert-Software zur Überwachung und Verwaltung der USV selbst sowie des ganzen Versorgungssystems, einschließlich zu- und abgehender Schaltvorrichtungen, zur Verfügung.

Zum Einsatz kommt das neue System vorwiegend in großen Rechenzentren, Telekommunikationsanlagen, Internet-Dienstleistern, Transport- und Sicherheitssystemen, Rundfunk- und Unterhaltungswesen, Gesundheitswesen, Industrie – einfach überall wo maximale Verfügbarkeit eine zentrale Rolle spielt.


2.    RCS Regulated Cooling Solutions integriet in IT Serverracks- Präzisionskühlung in Serverräumen

In heutigen IT-Rechenzentren mit immer mehr Packungsdichte pro Serverrack (BladeServer) spielt neben der Verfügbarkeit, eine professionelle und effiziente Klimatisierung die Hauptrolle. Deswegen müssen Klimaanlagen für Rechenzentren und IT-Sicherheitszellen redundant und modular erweiterbar sein und gleichzeitig eine maximale Kosteneffizienz (Total cost of ownership) garantieren. Oft schnellen die Betriebskosten in die Höhe weil das IT-Klimasystem überdimensioniert angelegt wurde. Viel sinnvoller ist es, die ausreichend gekühlte Luft gezielt zu den Verbrauchern zu leiten und bei Bedarf das System einfach flexibel zu erweitern.

RCS -Racks
Die einfachste und effizienteste Lösung ist hier die Einpressung gekühlter Luft in den IT- Doppelboden. In diesen Spezial-Doppelboden werden unter den Racks mit RCS (Regulated Cooling Solutions) Öffnungen ausgeschnitten und regulierbare Klappen installiert. Diese können bei Bedarf entsprechend geöffnet bzw. geschlossen werden und gewährleisten so eine präzise und auf den Bedarf abgestimmte Kühlung. Bei erhöhtem Kühlleistungsbedarf (wie bei BladeServern etc.) können in den Racks mit RCS in den vorgesehenen Öffnungen zusätzliche Ventilatoren eingesetzt werden. Damit kann, gesteuert über Temperatursensoren, aktiv die Kühlluftmenge reguliert werden.
Die IT-Racks mit RCS sind verfügbar mit Breiten von 600 und 800mm, Tiefe mit 1200mm und haben an der Frontseite eine Glassichttür. An der Rückseite ist eine perforierte Doppeltür angebracht.

Kaltgang Einhausung – Energiesparen durch Trennung der Kalt- & Warmbereiche
In bestehenden Blade Server Umgebungen gelangen meist nur 28% der für die Kühlung verfügbaren Luft an die Vorderseite der Server. Der Rest verteilt sich in der Umgebung und vermischt sich mit warmer Luft, was zu einer kritischen Überhitzung der Server im oberen Rack-Bereich führen kann. Weiters stellt die zunehmende Menge an Strom- und Datenkabeln im Doppelboden ein immer größeres Hindernis für die Zirkulation des Luftstroms dar. Klimaanlagen verteilen die kostbare Kaltluft wahllos innerhalb des Doppelbodens, statt sie zu kanalisieren und gezielt an die Lüftungsgitter zu leiten. Hier kann eine so genannte Einhausung des Kaltganges (Cool Corridor) eine vernünftige Präzisionskühlung und somit eine Reduktion der Klimakosten herbeiführen. Bei dieser Lösung werden gezielte Bereiche bzw. ganze Segmente eines Serverraums „eingehaust“, sprich baulich in Form von Kabinen verbunden, die nachträglich und in laufendem Betrieb des Serverraums eingebaut werden können. Die Temperaturunterschiede zwischen dem oberen und dem unteren Teil der Racks werden deutlich reduziert und die Lebensdauer bzw. Hochverfügbarkeit des Rechenzentrums beträchtlich verlängert.

Präzisionskühlung durch Grundwasser
Äußerst effektiv sind IT-Klimaanlagen, die die Kälte des Grundwassers für die Kühlung des Rechenzentrums nutzen. Bei genügend Grund- bzw. Brunnenwasser steht damit, unabhängig von der Jahreszeit, eine stabile Temperatur zur Verfügung. Auch hier müssen Grundwasser-versorgungen und Leitungsführungen zu den Wärmetauschern redundant ausgeführt werden, um die geforderte Verfügbarkeit zu garantieren. Zusätzlich werden direkt unter den wasserführenden Leitungen professionelle digitale Sensorkabel für das Leckageerkennungs- und Ortungssystem mit einer Anbindung an das Serverraum-Monitoring installiert, sodass eine sichere und schnelle Ortung von evtl. Leckagen möglich ist.

Aber nicht nur bei der Realisierung von Projekten bei Kunden, auch im eigenen Hause schwört man auf höchste Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit!
„Auch im eigenen Unternehmen legen wir größten Wert auf die Umsetzung unserer Vision.“,betont Josef Frühwirth. „ So haben wir in unserem eigenen Serverraum selbstverständlich RCS und CC (Cooling Corridor) Lösungen integriert. Um unsere Logistik zu optimieren haben wir ein großes Lager in Groß Gerungs wo fast alle Geräte vorrätig sind – so werden unnötige Wegstrecken eingespart. Auch bei betrieblichen Fahrten ist optimale Streckenplanung ein Muss.“, so Frühwirth weiter.

Große Freude steht dem umtriebigen EPS Geschäftsführer ins Gesicht geschrieben, wenn die Rede auf die Sanierung des neuen Firmenstandortes in Groß Gerungs kommt. Der Umbau wurde nach dem neuesten Stand der Technik und mit besonderem Augenmerk auf Einsparung von Energie und Ressourcen durchgeführt.

„Auch hier sind wir unserer selbst auferlegten Philosophie treu geblieben! In Zukunft möchten wir am neuen Standort einen Serverraum ohne aktive Klimaanlage nur mit Erdkühlung betreiben. Ein weiterer Fixpunkt ist die Ausstattung mit besonders energieeffizienten EDV-Geräten und Beleuchtungsmitteln
Alles in allem ein gelungenes Beispiel gelebter Umweltschutz-Philosophie. ", so Frühwirth.


 

GEPRÜFTE IT SICHERHEITSZELLEN SMART Shelter + jetzt durch EPS Electric Power Systems in Österreich vertreten!

March 2010
Nur die GEPRÜFTEN IT-SICHERHEITSZELLEN SMART SHELTER + gemäß EN1047-2 von AST bei EPS Electric Power Systems GmbH garantieren Ihnen die notwendigen physikalischen Serverraum - Sicherheiten .
 
Firma AST jetzt durch EPS Electric Power Systems in Österreich vertreten.

Als weiteren großen Schritt in der Umsetzung des Green IT“ – Konzepts bietet EPS Electric Power Systems jetzt auch IT-Räume in Modulbauweise der Firma AST für IT-Umgebungen mit maximalen Ansprüchen an Effizienz und Hochverfügbarkeit.

Die Firma  AST gilt als einer der führenden Hersteller von modularen Rechenzentren mit höchster Energieeffizienz und Sicherheit mit über 20 weltweit patentierten Innovationen.

Ausgangspunkt ist die gesetzlich vorgeschriebene Absicherung von Serverräumen gegen externe Gefahren wie Feuer, eindringendes Wasser oder aber auch zu hohe Temperaturen und zu hohe relative Luftfeuchtigkeit (Kondenswasser). Oft bietet die traditionelle Bauweise der Wände (Mauersteine oder Gipskartonwände) keinen ausreichenden Schutz. Jedes Rechenzentrum, das nicht den Anforderungen der EN1047-2 NORM entspricht stellt daher ein großes Risiko im Hinblick auf Datenverlust bzw. Betriebsunterbrechung dar. Egal ob in Banken, Krankenhäusern oder öffentlichen Institutionen.

Die modularen IT-Sicherheitsräume von AST bieten hier eine effektive und kostengünstige Maßnahme im Hinblick auf Ausfallsicherheit und Energieeinsparung.

So ist zum Beispiel der SMART SHELTER+, der wahrscheinlich sicherste, derzeit existierende IT-Raum, dessen Design aus umfangreicher Forschungs- und Entwicklungsarbeit, sowie langjähriger praktischer Erfahrung mit der Implementierung von über 300 IT-Räumen resultiert. Er erfüllt nicht nur alle aktuellen Normvorgaben, sondern auch seine Komponenten, Montageprozesse und Qualitätskontrollen werden entsprechend dem Stand der Technik bei internationalen Prozessen und Normen (IEC, EN, ISO, DIN usw.) ausgeführt.

Die technischen Vorteile im Überblick:
Schutz gegen zu hohe relative Luftfeuchtigkeit und Brandschutz nach EN-1047-2
F 120-Brandschutzwände, -decken und –tür (120 Min Feuerwiderstand)
Wasser- und Staubdicht entsprechend Schutzklasse IP65 (bis IP67) gemäß EN 60529
Schutz gegen stehendes Wasser
WK4-Einbruchhemmung gemäß EN 1627
Hocheffektive Wärmedämmung
Schalldämmung 30dB
EMV-Schutz (hoch- und niederfrequent bis zu EMV- und TEMPEST-störfest)
Hoher Druckwiderstand
Erdbebensicher

Durch vorgefertigte Teile kann der SMART SHELTER+ zügig installiert und im Falle eines Umzugs komplett wieder verwendet bzw. später einfach erweitert werden. Der Aufbau erfolgt schnell, sauber und staubfrei und ist an die jeweilige Gebäuderaumgröße anpassbar. Der Einsatz des SMART SHELTER+ ermöglicht eine erhebliche Einsparung an Klimatisierungskosten (bis zu 7% weniger Stromverbrauch) aufgrund seiner hervorragenden Wärmedämmungseigenschaften.
Aber damit noch nicht genug!
Diese mobilen Rechenzentren sind sogar in verschiedenen Größen erhältlich.



ATS Automatic Transfer Switch erhöht die Verfügbarkeit! - Kleines System mit großer Wirkung!

February 2010
ATS AUTOMATIC TRANSFER SWITCH
von EPS Electric Power Systems GmbH mit potentialfreier und SNMP Schnittstelle.
 
Der automatische Netzumschalter (Automatic Transfer Switch) von EPS Electric Power Systems sichert höchste Verfügbarkeit und Effizienz in Serverräumen!

Mit den neuen automatischen Transfer Switches ATS3010RM, ATS3020RM und ATS3030RM bringt EPS Electric Power Systems neue Netzumschalter auf den Markt, die eine noch flexiblere Stromabsicherung ermöglichen – und das mit nur einem Power Supply!

Die neuen automatischen Transfer Switches mit zwei Netzeingängen sind dafür konzipiert worden, um beim Ausfall einer Spannungsquelle automatisch auf die zweite Spannungsversorgung umzuschalten. Damit gewährt das kleine Gerät sämtlichen IT-Verbrauchern (Netzwerkswitches, PCs, etc.) eine redundante hochverfügbare Stromversorgung – und das mit nur einem Netzteil. Durch seine geringe Einbauhöhe von nur 1HE passt er ideal in IT Serverracks oder Netzwerkschränke.  

Die ATS Automatic Transfer Switches werden jetzt neu mit 3 verschiedenen Steckerkonfigurationen angeboten. Der ATS3010RM mit 10A C14 Kaltgerätestecker und C13 Kaltgerätebuchsen, der ATS3020RM mit den 16A C20 Kaltgerätestecker und C19 Kaltgerätebuchsen und der ATS3030RM mit CEE 3*16A Steckern und C13A und C19 Ausgangsbuchsen.

Steuern Sie Ihre ATS Automatic Transfer Switches bequem übers Internet!
Durch ein integriertes Netzwerk-Interface kann das Gerät einfach über SNMP und Internet administriert werden und integriert sich zudem auch noch leicht in jedes bestehende Netzwerk oder Gebäudemanagement.

Die potentialfreie Kontaktschnittstelle ist voll kompatibel mit allen Vorgängermodellen. Somit müssen keine weiteren Anschlüsse installiert werden.

Die drei neuen Transfer Switches sind Teil der Serverraum Komplettlösung DCIS DataCenterInfrastructureSolutions und wurden im Hause EPS Electric Power Systems entwickelt.

Weiter Informationen finden Sie unter
http://www.it-usv.at/ATS_Switches_in_19_zoll_Rackausfuehrung.html

Technische Daten:
Netzwerkverbindung: 10MBit 10baseT
Netzwerkprotokolle: TCP/IP, HTTP 1:1, SNMP v1 und v2, syslog
Spannung: 230VAC
Strom: 10 oder 16A (je nach Steckerart)
Leistung: 2300Watt
Abmessungen: 438x132x43mm (19" x 1HE)

Die ATS3010RM, ATS3020RM und ATS3030RM sind ab sofort bei EPS Electric Power Systems GmbH (http://www.it-usv.at/AUTOMATISCHE_TRANSFER_SWITCHES.html) erhältlich.

SMART BUNKER - das KLEINSTE RECHENZENTRUM der Welt - aber mit der GRÖSSTEN SICHERHEIT!

January 2010
SMART BUNKER von AST jetzt auch bei EPS Electric Power Systems GmbH.
Um ein Rechenzentrum in Miniaturformat handelt es sich beim SMART BUNKER. Er ist eine „Box-in-der-Box“ Lösung, die in ein 19“ Rack passt (23 x 46 HE) und dieselben Leistungsmerkmale wie ein modernes Data Center aufweist:

Extrem hohe thermische Stabilität
Abdichtung gegen Feuer, Rauch und Wassereinbruch
Schutz vor Vandalismus und EMF-Störstrahlung
Einbau beliebiger 19“ Hardware, kombinierbar mit USVs verschiedener Hersteller
Remote-Monitoring-System für Umgebungsparameter
Integriertes Brandmelde- und Feuerlöschsystem
Biometrische Zugangskontrolle

Für die einfache Installation und den sofortigen Einsatz wird der SMART BUNKER - IT Sicherheitsrack oder IT Sicherheitsschrank -  bereits vollständig bestückt geliefert. Er ist die Ideallösung für Unternehmen, die ihre unternehmenskritischen Daten schützen möchten aber nicht über das Budget für einen größeren IT-Raum verfügen. Öffentliche Einrichtungen und Freiberufler (Ärzte, Ingenieure, Universitäten etc.) stellen durch Verwendung eines SMART BUNKERS die Einhaltung von Datenschutzrichtlinien sicher.

Dank der hervorragenden Wärmedämmung wird die Energie zum Kühlen des IT-Equipments sehr effizient genutzt und der Energieverlust durch die Wände oder Kabeldurchführungen auf ein Minimum reduziert. So wird das IT-Sicherheitsrack zur IT-Sicherheitszelle mit allen Features eines großen Serverraums: Brandschutz, Klimatisierung, Einbruchssicherheit, integrierter Stromversorgung (USV-Anlagen) nach den aktuellen, gesetzlichen Normen und Bestimmungen.

 

SMART DATA SAFE von AST - SICHERSTE DATENSPEICHERUNG bei EPS Electric Power Systems GmbH

December 2009
Für das höchste Gut eines Unternehmens – die Daten  - gibt es als eine noch kompaktere Lösung, den SMART DATA SAFE bei EPS Electric Power Systems GmbH. Dieser ist eine sichere Plug-and-Play-Datenspeicherlösung in Black-Box-Technologie, nur für Speicherplatten. Er schützt speziell gegen Feuer, eindringendes Wasser, Diebstahl, Vandalismus und elektromagnetische Störfelder.

Der SMART DATA SAFE beinhaltet ein internes NAS-System (bis zu 10 TB Speicherkapazität auf 5 SATA-Festplattenspeichern) für das Backup von Firmendaten. Die integrierte Monitoring-Software überwacht Umgebungsparameter wie Temperatur, rel. Luftfeuchtigkeit, Erdstöße, Wassereinbruch oder Störströme und sendet im Alarmfall eine Nachricht per SMS/E-Mail bzw. schaltet sich im Bedarfsfall automatisch ab. Online-Fernüberwachung der Statusreports bzw. Remote-Zugriff auf Backup-Bericht ist jederzeit möglich.

Dieser Datensafe ist der derzeit zuverlässigste Datensicherungsschrank auf dem Markt. Er arbeitet vollständig autonom (kein Benutzereingriff für Backup-Prozess erforderlich) und erfüllt alle Anforderungen internationaler Datenschutzgesetze. Er ist in allen 19“ Racks einsetzbar und dadurch leicht und schnell installierbar.

Im Vergleich zu externen Hosting-Diensten sichert der SMART DATA SAFE die vollständige Kontrolle über die eigenen Daten (unabhängig von Dritten) und gewährt direkte Verfügbarkeit im Fall der Fälle.

IT-USV Systeme mit zertifiziertem PowerManagement für Vmware ESXi 4.0

August 2009
IT-USV Systeme mit zertifiziertem PowerManagement für Vmware ESXi 4.0

IT-USV Systeme von EPS Electric Power Systems kommunizieren mit zertifizierter IT-USV ShutDown Software und den virtuellen Servern.   

EPS Electric Power Systems GmbH bietet mit den IT-USV Systemen und der neuen Software von Eaton einen weiteren Meilenstein bei der Absicherung virtualisierter Umgebungen: Mit der Zertifizierung für die neue VMware ESXi 4.0 hat Eaton als erstes Powermanagement-Unternehmen eine rundum getestete und kompatible Lösung für IT Rechenzentren und Serverräume im Portfolio. Die Kompatibilität mit der Virtualisierungssoftware stellt sicher, dass Eatons NetWatch 5.0 und das Network IT-USV Shutdown Modul 3.20 virtuelle Maschinen und Host-Server, die an einer Eaton IT- USV angeschlossen sind, geordnet herunterfahren, wenn dies notwendig ist. Die IT-USV Software schützt so die Integrität der Daten auf einem Computer oder Server, der heruntergefahren wird.
VMware ESXi ist ein betriebssystemunabhängiger Hypervisor der nächsten Generation, mit dem Unternehmen jeder Größe Virtualisierung auf Enterprise-Niveau schnell und einfach einführen können. Wenn es zum Beispiel zu einem längeren Stromausfall kommt, fährt die Eaton-IT-USV Software alle virtuellen Maschinen in einer vorher festgelegten Sequenz herunter. Alle Daten werden korrekt gespeichert und laufende Prozesse geordnet abgeschlossen, bevor dann der Host-Server heruntergefahren wird und die Systeme von der Stromzufuhr getrennt werden.
Als VMware Technology Alliance Partner ist Eaton bei der Verbesserung der Kompatibilität dieser Art von Absicherungssoftware für virtuelle Umgebungen führend. Die Shutdown-Features der Eaton IT-USV Software setzen neue Maßstäbe bei Benutzerfreundlichkeit und intelligentem Management virtueller Maschinen unter VMware ESXi. "Unsere IT-USV Software und die energieeffizienten Extended-Runtime-USVs helfen dabei, die Green-IT-Projekte unserer Kunden maßgeblich zu unterstützen. So haben IT- und Rechenzentrumsmanager die Gewissheit, dass ihre virtuelle Infrastruktur mit einem Höchstmaß an Sicherheit geschützt ist.“
Die NetWatch 5.0 IT-USV Connectivity-Software ist eine wichtige Komponente der IT-USV Shutdown-Lösung von Eaton. Mit NetWatch können Nutzer bis zu 255 Netzwerk-Clients konfigurieren, um die Aktivität einer einzigen IT-USV zu überwachen. Die Software agiert mit Hilfe einer Netzwerkmanagementkarte von Eaton als Tool für die Netzwerküberwachung. Die robusten Konfigurationsoptionen von NetWatch ermöglichen zudem Aktionen wie sequenziellen Shutdown und Startup und die Möglichkeit, Benachrichtigungen zu erhalten. 

The Future Is Now! GREEN IT Rechenzentrum

July 2009
Das Büro der Zukunft schon heute in Oberösterreich zu mieten.

Das IMG Center Traun bietet interessierten Unternehmen ein Büro-Center, das an High End Ausstattung nichts zu wünschen übrig lässt. Das ehemalige Carrera Firmengebäude wurde aufwändigst renoviert, umweltfreundlich adaptiert und strahlt nun in perfekt neuem Glanz. Die Planung und Installation des Serverraums wurde von EPS Electric Power Systems mit viel Herzblut und Engagement umgesetzt. Maximal! Das ist wohl die treffendste Beschreibung für das neue IMG Center in Traun. In Sachen Technik und Ausstattung ist man hier seiner Zeit voraus. Schlichtweg: Es gibt nur das Beste vom Besten. Auf drei Geschoßen stehen 7.250 Büro- und 759 Quadratmeter Lagerflächen in vier Modulen inkl. Liften, elektronischen Zugangssystemen, zentralen Technikschächten und Medienversorgung über abgehängte Decken zur Verfügung. Begehbar jeweils über einen separaten Stiegenaufgang. Das offene Grundrisskonzept erlaubt eine individuelle Gestaltung der Büro- und Allgemeinflächen, die ganz nach Wunsch kombiniert werden können. Dabei wird Flexibilität in der Nutzung groß geschrieben! So können Lagerflächen auch als Archive, Labors oder kleinere Versuchswerkstätten verwendet werden. Das Herzstück des Centers ist ein zentraler EDV-Serverraum, der Platz für eigene Serverschränke aber auch für Gemeinschaftsanlagen bietet. „Unser Ziel war es im IMG Center Traun ein gehobenes Umfeld mit einer entspannten Atmosphäre zu schaffen, in der Menschen ihr kreatives Potenzial ausschöpfen und ihre Energie für den Erfolg des Unternehmens einsetzen können. Das bedeutet aktive Vernetzung und maximale Ausnützung aller Kompetenzen vor Ort ebenso wie z. B. die künstlerische Gestaltung gewisser Gebäudeteile.“ ,erklärt Ing. Stefan Blaschka die Grundidee des Projekts. „Firmen sollen hier leicht und effizient Impulse für innovative Ideen finden und gleichzeitig flexibel und umweltfreundlich wirtschaften können. Deswegen haben wir auch Partner gesucht, die diesen hohen Standard realisieren können. Die Firma EPS Electric Power Systems wurde von uns mit der Planung und Umsetzung des Serverraums betraut und hat dieses Projekt in nur ca. sechs Wochen zu unserer vollsten Zufriedenheit umgesetzt. Ich hab selten Burschen erlebt, die mit soviel Engagement Tag und Nacht am Werk waren“, so Blaschka weiter. „Die Anforderungen waren hoch aber unsere DCIS Data Center Infrastructure Solution mit dem neuen Green IT-Power Konzept war genau die richtige Lösung für diese Herausforderung. IT STROM Verteilung neben einer redundanten Stromversorgung, die den Kunden die höchstmögliche Stromverfügbarkeit bietet, wurde seitens der IMG auch größtes Augenmerk auf eine umweltfreundliche Umsetzung gelegt. Aus diesem Grund entschieden wir uns für die Einbindung des bestehenden Grundwasseranschlusses bei der Klimatisierung des Gebäudes. Wir haben die Klimatisierung ebenfalls redundant ausgeführt und ein spezielles Kühlungskonzept (RCS Regulated Cooling System) entwickelt das, wie in diesem Fall, anstelle eines Wärmetauschers das bestehende Grundwasser verwendet. „Die Kühlung im IT Rechenzentrum funktioniert über 20cm breite, regulierbare Klappen im Doppelboden, die sich in jedem Serverschrank zwischen Glastür und Rack befinden und gezielt angesteuert werden können. Ebenfalls im Doppelboden und auch in der Decke befindet sich ein Rauchansaugsystem und eine Stickstofflöschanlage. Damit diese aber gar nicht zum Einsatz kommen, haben wir ein Überwachungssystem mit Sensoren eingebaut (Vizio-Guard), das permanent die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit misst. Bei Überschreitung des Grenzwerts wird sofort Information oder Alarm an den zuständigen IT Rechenzentrumsverantwortlichen gesendet. Das gesamte Rechenzentrum kann mit Berechtigungen weltweit über den Browser eingesehen werden. Das Beste an der ganzen Lösung ist die Flexibilität. "Wir haben das komplette System so angelegt, dass es sich jederzeit an mögliche neue Anforderungen der Mieter anpassen, also modular die USV oder Klima einfach erweitern lässt.“ Sind Sie neugierig geworden? Weitere Informationen finden Sie unter www.it-usv.at bzw. zum IMG Center Traun unter www.img-center.com.

NEUESTE SPLEISS- und MESSGERÄTE für eine moderne KOMMUNIKATION

July 2009
Nachhaltige Investitionen für sichere Zukunft

EPS Electric Power Systems GmbH investierte in hochmodernes Spleiß und Messequipment samt Ausbildung für die schnellsten Glasfasernetzwerke (LWL … Lichtwellenleiter). Der Anspruch an höhere Geschwindigkeiten für Kommunikation und Datenübertragen und somit an hochwertige Glasfaserverkabelungen steigt stetig. EPS Electric Power Systems GmbH garantiert Ihnen mit der „normenkonformen“ OTDR Messung aller Parameter nach ISO/IEC11801 und Tests nach ISO/IEC -14763-3 die Qualität Ihres Lichtwellenleiter-Datennetzwerkes.

RAS RAUCHANSAUGSYSTEM, BRANDFRÜHERKENNUNG, BRANDFRÜHESTERKENNUNG

June 2009
INFO für SIE! Bevor es RAUCHT und BRENNT!
Hochsensible lasergesteuerte RAS Rauchansaugsysteme ermöglichen die sichere Detektion (vorab) eines Brandes bei geringer Rauch-, Wärme- oder Lichtentwicklung. Die RAS Rauchansaugsysteme oder Brandfrüherkennungen detektieren schon bei geringster Mengen an Rauchpartikeln in der Luft. Die Brandfrühesterkennungen oder Rauchansaugsysteme sind spezielle Brandmelder bzw. ersetzt eine kleine Brandmeldeanlage.Die Rauchansaugsysteme werden nahezu in jedem IT Rechenzentrum eingesetzt und können einfach mit Sauerstoffreduktionsanlagen oder Brandlöschsystemen integriert werden. Eine Brandfrühesterkennung erkennt bereits in der Pyrolysephase durch den hochsensiblen Ansaugbrandmelder den Brand. Durch die Frühesterkennung wird die Reaktionszeit enorm verlängert. Dies wiederum ermöglicht präventive Brandvermeidung, automatisch oder manuell, gezielt einen Brand einzudämmen oder zu vermeiden. Natürlich informiert das Rauchansaugsystem bei Bedarf den VizioGuard (Rechenzentrum Monitoring) damit steht eine übergeordnete Informationen via SNMP, GSM , SMS oder ein Leitsystem sicher zur Verfügung.

Herr Lukas Klamert – neue Verantwortung als Sicherheitsvertrauensperson bei EPS Groß Gerungs

June 2009
Ein Gewinn für die MitarbeiterInnen und Kunden

Herr Lukas Klamert hat mit Bravour die Ausbildung zur Sicherheitsvertrauensperson abgelegt und die Verantwortung für die Sicherheit und des Gesundheitsschutzes im und um das Unternehmen EPS Electric Power Systems GmbH gerne angenommen.
Seine Aufgabe sieht Herrn Lukas Klamert nicht nur am eigenen Arbeitsplatz, sondern auch vorwiegend mit den ElektrotechnikernInnen bei unseren Kunden, dort wo täglich Verfügbarkeit und Sicherheit in Rechenzentren bieten. Es ist eben ein Gewinn für alle MitarbeiterInnen bzw. ein wichtiger Faktor für gutes Betriebsklima und Ansprechpartner für das Management.

Der neue ePower Switch 8X Serie – mit der Lizenz zum Neustarten.

May 2009
EPS IP-Steckdosen kombiniert mit EPS Vizioguard erhöht Ihre Verfügbarkeit und informiert Sie via SNMP oder GSM – wenn notwendig!
Die neue Generation von ePower Switches 8XM und 8XS sind die I-Robots von heute und sorgen im Alleingang für die intelligente Fernsteuerung von unbemannten Serverräumen kombiniert mit EPS VizioGurad (Intelligentes Modular Remote Monitoring System). Es ist 2 Uhr nachts. In einem unbemannten Serverraum steigt die Temperatur plötzlich enorm an. Die Temperaturüberwachung schlägt Alarm. Die intelligenten ePower Switches 8XM/8XS erkennen das Problem sofort und beginnen mit dem Shutdown des ganzen Systems. Die Situation ist unter Kontrolle und alle können in Ruhe weiter schlafen. Diese Guard Funktion tritt auch bei Rauchentwicklung bzw., wenn ein Router oder Server abgestürzt ist, in Aktion. In diesem Fall wird das betroffene Gerät automatisch neu gestartet. Insgesamt können bis zu 136 individuelle Netzwerkkomponenten bei Bedarf aus- und eingeschaltet werden, ohne dass sich ein Mensch darum kümmern muss. Dabei werden Reaktionszeiten erreicht, wie sie selbst bei ständiger "bemannter" Überwachung nicht zu erzielen sind. Somit ist eine optimale und vorhersehbare Verfügbarkeit garantiert. ePower Switches sind vereinfacht ausgedrückt „intelligente“, über IP steuerbare Steckdosenleisten, die heute aus keinem IT Power Management mehr wegzudenken sind. Neben der Guard Funktion besteht der Nutzen dieser Geräte in der einfachen und praktischen remote Administration von ganzen Serverräumen (bis zu 136 Verbraucher). Mit einer übersichtlichen Benutzeroberfläche lässt sich der ePower Switch 8XM/8XS fast intuitiv bedienen. Die Geräte sind übrigens auch selbst optimal abgesichert. Der ePower Switch (Master und Satellites) verfügen über zwei separate Stromkreise mit je einer Stromzuführung (= Dual Power Funktion), einer separaten Sicherung und einer separaten Versorgung der integrierten CPU. Dies dient neben einer maximalen Stromabsicherung auch dem Betrieb von kritischen Servern mit zwei redundanten Netzteilen, die evtl. sogar von verschiedenen Stromkreisen gespeist werden können. Der EPS VizioGuard ist ein modulares Überwachungssystem für die Erweiterung der Sicherheit und Hochverfügbarkeit Ihrer IT Facilities und Verringerung unerwarteter Ausfälle Ihres IT Equipments. Das modulare Konzept des EPS VizioGuard erlaubt die Überwachung vieler Sensoren (z.B.: ePS TRH Sensor, ePS TL Sensor, ePS CP IEC, ePS EPS 1XS etc.) und potentialfreien Kontakten (ekey Fingerscanner, USV Systeme, Leckageerkennung, Rauchmelder, Tür-Reedkontakte etc.) und Not-Lösungs Aktionen auszuführen. Weiters können bei Alarmen die Ausgänge der ePower Switches (ePS 8XS, ePS1XS etc.) angesteuert werden oder sind über SNMP Traps, E-Mail oder Syslog Nachrichten versendbar.

modern electric – BUS Installationen von EPS Electric Power Systems GmbH

April 2009
Investieren Sie in Nachhaltigkeit, Fexibilität und Sicherheit!


Gerade in stark veränderten wirtschaftlichen Situationen wird in innovativen und nachhaltigen Installationen für einen kosteneffektiven Betrieb investiert. EPS Electric Power Systems GmbH installiert seit Jahren in fast allen Projekten den EIB-KNX-, Moeller Funk- oder den LCN BUS , die einfach vor Ort bzw. via Browser manuell oder automatisch zu bedienen sind. Stellen Sie sich vor, Sie sind unterwegs und zu Hause kommt ein Gewitter mit starkem Sturm – kein Problem, da Ihre Wetterstation die Daten an Ihr Bussystem überträgt und die Jalousien oder die Beschattung wird automatisch geschlossen. Und das auch bei Stromausfall, da Sie ein USV-System installiert haben. Ein große Betriebskostenreduktion ist auch eine über ein Bussystem gesteuerte tageslichtabhängige Beleuchtung. Die gibt Ihnen garantiert so viel Licht, dass Sie oder Ihre Mitarbeiter effektiver arbeiten ohne dabei rasch zu ermüden. Mit automatischer Bewegungserkennung wird sicher aus- und eingeschaltet. Aber der größte langfristige Vorteil ist der, dass die permanent veränderten Ansprüche somit auch immer eine Anpassung an die Installation bedingen, die Änderung an Ihr Anforderungsprofil einfach (auch von der Ferne) zu erstellen ist. Investieren Sie in Zukunft und sparsamen flexiblen Betrieb von EPS Electric Power Systems GmbH, damit garantieren Sie in Ihrem Haus den „Stand der Technik“ auch in vielen Jahren.
Hinweis in eigener Sache: Sollte Ihnen ein Elektrotechniker für ein neues Haus kein Bussystem anbieten, dann garantiert er Ihnen den Stand der Technik vom Jahr 1950!

IT-USV Software LanSafe 6 unterstützt VMware

March 2009
IT-USV Systeme von EPS Electric Power Systems kommunizieren mit virtuellen Servern


IT-USV Systeme für Rechenzentren mit ShutDown Software virtuelle Server
Die USV Shutdown-Software LanSafe 6 von Eaton Powerware unterstützt jetzt VMware ESX 3.5. Damit können Eaton-IT- USVs ab sofort mit virtuellen Servern kommunizieren. LanSafe bindet USV-Systeme in Unternehmensnetzwerke ein und ermöglicht bei Stromausfall ein kontrolliertes Herunterfahren der angeschlossenen Servern in IT Rechenzentren. Die neue Version unterstützt neben VMware auch Windows 2008, AIX 6.1, SuSE Enterprise Linux 10 sowie Fedora Core 7 & 8. „Unternehmen setzen zunehmend virtuelle Server ein. Entsprechend steigt die Nachfrage nach Software, die eine Kommunikation der USV mit virtuellen Servern ermöglicht“, erklärt Bodo Mainz, Geschäftsführer von Eaton Power Quality. „VMware bietet inzwischen ein Zertifizierungsprogramm für Hard- und Softwareanbieter an, um die Kompatibilität ihrer Produkte mit ESX-Servern sicherzustellen. Mit dem Update erfüllen wir alle Voraussetzungen für den weiteren Zertifizierungsprozess.“ LanSafe ist eine Shutdown- und Überwachungssoftware für IT-USVs, die alle gängigen Betriebssysteme unterstützt. Das Programm stellt sicher, dass Netzwerkkomponenten bei einem längeren Stromausfall geregelt, das heißt in der richtigen Reihenfolge, abgeschaltet werden. Bis zu 63 Rechner, die durch eine einzelne USV geschützt werden, können so heruntergefahren werden. Durch den integrierten SNMP Proxy Agent gestattet LanSafe eine Einbindung in Netzwerk- Managementsysteme. Zudem kann die Software Alarmmeldungen und andere Benachrichtigungen an ausgewählte Empfänger versenden. LanSafe 6 ist ab sofort verfügbar und wird als Teil von Eatons Software-Suite mit allen neuen Eaton IT-USVs mitgeliefert. Das Update ist kostenlos verfügbar. Bitte kontaktieren Sie uns unter michael.stern(at)eps.at

Neue ProkuristInnen bei EPS Electric Power Systems GmbH

February 2009
Erteilung der Gesamtprokura an Frau Karin Hutterer und an Herrn Werner Poppinger
 
Die Geschäftsleitung der EPS Electric Power Systems GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Josef Frühwirth gibt bekannt, dass mit Wirkung per 4. Februar 2009 die Gesamtprokura Frau Karin Hutterer und Herrn Werner Poppinger erteilt wurde. Die Prokura beinhaltet den gesamten Geschäftsbereich der EPS. Die Eintragung erfolgte im zuständigen Firmenbuchgericht St.Pölten / Österreich. „Abgesehen davon, dass die beiden seit vielen Jahren mein vollstes Vertrauen genießen, wurde diese Maßnahme notwendig, damit wir rasch, rechtlich korrekte und abgesicherte Entscheidungen für unsere Kunden und Lieferanten treffen können,“ erklärt EPS Geschäftsführer Josef Frühwirth. 

IT-USV 9130 von EATON mit ABM - um 50% erhöhte Batterie Gebrauchsdauer

November 2008
Neue PW9130 USV von Eaton auf dem Markt!


Eaton bringt die neue USV 9130 – eine Weiterentwicklung der PW9120 mit vielen verbesserten Features auf den Markt. EPS Electric Power Systems GmbH präsentierte die neue USV auf der Vienna-Tec im Rahmen seines innovativen „Green IT-Power“ Konzepts.

In Zeiten von Krisen sind sich wieder einmal alle einig – man hätte doch eine bessere Absicherung gebraucht – einen „Plan B“ – und diesen rechtzeitig! In manchen Branchen bedeuten schwarze Tage dieser Art zwar ein Fiasko, der Schaden hält sich aber doch in Grenzen. Nicht so in der IT- Branche oder in der Industrie. Verlorene Daten bzw. Stillstandzeiten können irreversibel sein bzw. sogar das wirtschaftliche Aus bedeuten. Deswegen werden auch USV Anlagen immer weiter entwickelt - an die aktuellen Anforderungen angepasst.

Mit der neuen 9130 USV präsentiert Eaton eine Weiterentwicklung der erfolgreich eingesetzten PW9120. Die neue USV-Anlage bietet zuverlässigen Schutz für kleine Netzwerke, kritische Server und IT-Anwendungen sowie für Steuerungssysteme, Telekom-Anwendungen und Sicherheitssysteme.
Das neue System ist von 700 – 3000VA Ausgangsleistung erhältlich. Wie bereits das Vorgängermodell gibt es die neue 9130 als Tower oder 19“ Version mit komplettem Einbaukit (Platzbedarf im Rack nur 2 HE) und neuem Display.
Neben den bekannten Features wie ABM (um 50% erhöhte Batterielebensdauer), Überwachungsmöglichkeit via SNMP/Web, Plug & Play Installation, schnellen Batterietausch bei laufendem Betrieb, RS232- und USB-Schnittstelle und der Powerware Software Suite bietet das neue Double-Conversion-System einen verbesserten Power Faktor von 0,9. Das bedeutet zusätzliche Leistung und Power. Durch die Möglichkeit der Lastsegmentierung stehen besonders wichtigen Verbrauchern damit maximale Überbrückungszeiten zur Verfügung.
Der verbesserte Wirkungsgrad von über 95%, bringt neben einem Mehr an Effizienz auch einen sparsameren Betrieb der Anlage mit sich.

„Neben maximaler Verfügbarkeit, bedienerfreundlicher Anwendung und einem abgerundeten Servicepaket ist heute die Umweltverträglichkeit der Produkte von zentralem Interesse für unsere Kunden“, erklärt Josef Frühwirth, Geschäftsführer der EPS Electric Power Systems GmbH. „Mit  dem hohen Wirkungsgrad über 95% gehört die neue PW9130 in die Riege einer neuen Generation von Produkten, die durch ihren sparsamen Betrieb einen Beitrag zum Umweltschutz leisten – auch in Serverräumen!
Damit es unseren Kunden leichter fällt, solche Produkte zu erkennen, haben wir ein eigenes Label generiert: Green IT-Power. Diese Produkte zeichnen sich durch höchsten technischen Standard in Kombination mit energiesparendem Betrieb aus.“

IT-USV 9395 für Rechenzentren und Industrie 220 kVA bis 1100kVA - MODULAR REDUNDANT

November 2008

Sind Sie eingentlich noch ganz dicht? Leckageerkennung und -ortung von TTK

October 2008

Als wichtiger Teil seiner einzigartigen Serverraum Komplettlösung
DCIS Data Center Infrastructure Solutionspräsentiert EPS ein neues digitales Leckage System, optimal geeignet für den Einsatz in sensiblen Bereichen.

Überall dort, wo im IT-Bereich Flüssigkeiten zum Einsatz kommen, besteht die latente Gefahr eines Lecks und damit des Systemzusammenbruchs. Die Sprache ist hier von Serverräumen, Reinräumen, Labors ebenso wie von Produktionszentralen, Batterieräumen oder, besonders heikel, Büroetagen mit nicht einsehbaren Klimasystemen, die in Decken oder Bodenkanälen verlegt sind.
Um hier einen effektiven Schutz bieten zu können, hat die Firma TTK mit FROGSYS ein intelligentes, digitales Leckwarnsystem entwickelt,  das beliebig zu einem Lecküberwachungsnetzwerk zusammengesteckt werden kann. Dabei erfolgt die Kommunikation jeweils über die im Sensorkabel integrierte Logik. So können Kabelbruch, Störungen und Alarme metergenau lokalisiert und angezeigt werden.
FROGSYS kann parallel bis zu 180 Messkabel kontrollieren. Im Fall, dass das Sensorkabel mit einer Flüssigkeit in Berührung kommt, ertönt ein Alarm, die Warnleuchte wechselt von grün auf rot und die ausgewählten potentialfreien Kontakte werden aktiviert – ganz egal, ob es sich um eine Wasser-, Säure-, Laugen- oder Kohlenwasserstoff-Leckage handelt. Auf dem Display werden die Art des Fehlers, die Benennung des Fehlerortes und die Lokalisierung in Metern sowie Uhrzeit und Datum angezeigt.
Acht frei konfigurierbare potentialfreie Kontakte stehen zur Verfügung. Darüberhinaus ist über die seriellen Schnittstellen RS232 oder RS485 (Protokoll JBUS) der Anschluss an einen Drucker, PC oder eine übergeordnete GLT möglich. FROGSYS ist mit den existierenden Systemen der Gebäudeleittechnik kompatibel.
Die Überwachungssoftware TOPSurveillance™ ermöglicht die interaktive, graphische Darstellung der installierten Bereiche mit Visualisierung der Leckagestellen.
FROGSYS ist ab sofort bei EPS Electric Power Systems erhältlich.


Neue CAT7 Verkabelung – stehen Sie nicht auf der Leitung!

April 2008
Maria Anzbach, 02. 04. 2008

EPS Electric Power Systems GmbH ist österreichweit das erste Unternehmen, das den Titel „Siemon Certified Installer“ verliehen bekam und das damit 20 Jahre Garantie auf das neue TERA End-to-End CAT7 Verkabelungssystem bieten kann.

Von 13. – 15. März 2008 fand in Groß Gerungs/NÖ erstmals eine von EPS Geschäftsführer Josef Frühwirth initiierte Siemon Certified Installer Schulung statt. Siemon, weltweit anerkannt als führender Anbieter von Netzwerkverkabelungen für Rechenzentren und End-to-End Verkabelungen bietet mit verschiedenen zertifizierten Partnerfirmen u. a. EPS Electric Power Systems, ein weltweites Dienstleistungskonzept an das eine erfolgreiche und nahtlose Realisierung von Verkabelungsprojekten – vom Entwurf bis zur Inbetriebnahme – garantiert.

„Wir sind Siemon Certified Installer geworden um am Puls der Zeit zu sein und unseren Kunden eine völlig neue Art der Verkabelung für Rechenzentren im Rahmen unseres DCIS Data Center Infrastructue Solutions bieten zu können.“ erklärt Josef Frühwirth. Heutzutage geben die Rechenzentren in zunehmendem Maße den Pulsschlag eines Unternehmens vor. Vernetzte Systeme und internet-basierte Anwendungen verlangen nach immer mehr Bandbreite und höheren Datenraten. Das bedeutet, dass das gesamte Netzwerk letztendlich von der Verkabelung als physikalischer Grundlage abhängt. Power over Ethernet bietet neben der üblichen Datenübertragung auch Stromversorgung via Kabel. Die neue vollständig geschirmte TERA End-to-End Verkabelungslösung ist das Verkabelungssystem mit der höchsten verfügbaren Leistungsfähigkeit und übertrifft die Spezifikationen der ISO/IEC für Kategorie 7/Klasse F.“ so Frühwirth weiter. „Konkret ist das der Startschuss in ein neues Zeitalter von hochleistungsfähigen Verkabelungen für Rechenzentren und zwar vom Consulting und Design, über die Kabelverlegung bis hin zur Produktgarantie und dem technischen Support.“ Freut sich der stets für Innovationen offene Geschäftsführer.
 
Das TERA-System unterstützt Übertragungsleistungen von weit mehr als 10Gb/s und übertrifft bei weitem alle Anforderungen für 10 GBASE-T. Es eignet sich für Hochsicherheits-Netzwerke nach den TEMPEST/EMSEC-Richtlinien. Das geschirmte Design der TERA Buchsen kann wahlweise 1-, 2- und 4-paarige Stecker aufnehmen. Damit ermöglicht es die Nutzung der verschiedenen Leiterpaare eines Twisted Pair Kommunikationskanals durch mehrere Applikationen.

Mit dem neuen System sollte es außerdem möglich sein Netzwerkanwendungen über einen Zeitraum von zehn bis 15 Jahren zu betreiben anstatt wie heute üblich 5-7 Jahre. Die neue Lösung bietet eine Infrastruktur, die störungssicher und umweltfreundlich ist und auch zukünftigen Ansprüchen im Rechenzentrum gerecht wird, sodass nicht in weiteren 5 Jahren eine komplett neue Verkabelung installiert werden muss.

Der Stolz steht Josef Frühwirth ins Gesicht geschrieben, wenn er von seinen „zertifizierten Jungs“ spricht: „Mit dem Titel SCI (Siemon Certified Installer) sind wir nun in der Lage unseren Kunden nicht nur ein zukunftsweisendes Verkabelungssystem anzubieten sondern dazu auch eine 20 jährige Funktionsgarantie und zwar auf das Produkt, die Systemleistung und die Anwendungen.“
Hinweis für Redakteure:

EPS Electric Power Systems GmbH installiert seit Jahren Hochverfügbarkeits-Stromlösungen, IT Rechenzentren (DCIS® DataCenterInfrastructureSolutions) für Banken, Industrie sowie für alle sensible Computer- und Telekommunikationsanwendungen. Für diese DCIS® DataCenterInfrastructureSolutions wurden im eigenen Haus viele Entwicklungen, wie die EBS Externe Bypass Systeme, die modularen erweiterbaren IT- Stromverteilungsanlagen, etc.  durchgeführt.

15 Mitarbeiter, Schwerpunkt IT Gesamtlösung

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
EPS Electric Power Systems GmbH
Frau Karin Hutterer                                         karin.hutterer [at] eps.at 
A-3034 Maria Anzbach, Erlengasse 540          T   +43 2772 56150 25   F  +43 2772 56150 20


GREEN IT POWER mit BLADE UPS – unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) in einer neuen Dimension.

February 2008
    EPS_PRESSEMITTEILUNG_BladeUPS_DCIS_08_02_2008.doc
    Maria Anzbach, 08.02.2008



GREEN IT POWER mit BLADE UPS – unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) in einer neuen Dimension.


EPS Electric Power Systems stellte das neue n+1 redundante IT USV-System für Blade- Serverumgebungen erstmals auf der ITnT 2008 in Wien vor.


Moderne Daten- oder Netzwerkzentren kommen heute kaum mehr ohne Server mit extrem hoher Leistungsdichte aus, wie die Blade Server Technologie klar zeigt. Das Problem hierbei ist die exzessive Wärmeentwicklung dieser Geräte. Firmen kämpfen mit den steigenden Klimatisierungskosten genauso wie mit der kapazitiven Verschiebung des Power Faktors, der durch diese Server bewirkt wird. IT-ManagerInnen stehen dadurch vor der großen Herausforderung Stromleistung, Energieeffizienz und Kühlung in den Griff zu bekommen.

Die neue „Green-IT-Power“ Blade UPS ist genau für diese Anforderungen ausgerichtet. Die modulare IT USV-Lösung optimiert  Energieeffizienz und Verfügbarkeit und produziert dabei nur 2/3 der Wärme von herkömmlichen Systemen. Die 19“ „Green“ IT-USV (passt in fast jedes Server-Rack) mit einem dreiphasigen Ein- und Ausgang zeichnet sich nicht nur durch die beste Skalierbarkeit auf dem Markt aus, sondern auch durch eine sehr hohe Energieeffizienz und Leistungsdichte – optimal für die Absicherung von Hochleistungsservern und anspruchsvollen IT-Umgebungen. Mit 12kW Leistung und nur 6HE Bauhöhe hat die BladeUPS die doppelte Leistungsdichte von vergleichbaren Produkten und lässt sich problemlos zusammen mit den zu schützenden Verbrauchern im Rack einbauen.

Durch ihre hochskalierbare und sehr flexible Architektur, lassen sich die IT Serverracks einfach um- oder aufrüsten (es lassen sich bis zu sechs BladeUPS-Module parallel installieren, um eine n+1 Redundanz zu erreichen). Im System konfiguriert arbeiten die „Green-IT“ USV-Module dann, als wären sie nur ein einziges Gerät, wobei die Management- und Monitoring-Funktionen über eine Standard SNMP-Karte verbunden werden. Somit kann jederzeit problemlos auf neue Anforderungen im Datenzentrum reagiert werden.

„Die neue Blade UPS ist eine völlig neue Produktlinie, speziell entwickelt für „High Power“ Blade-Server und Rechnerumgebungen mit hoher Leistungsdichte. Neben den vielen Vorteilen, die die neue BladeUPS bringt, leistet sie vor allem aber durch die hohe Effizienz einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz bei gleichzeitiger maximaler Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit. Als „Allround IT-USV“ passt sie deshalb optimal in unsere DCIS – Data Center Infrastructure Solutions (Infrastrukturlösungen für Rechenzentren). Wir bieten nicht nur einzelne Produkte, sondern Lösungen im gesamten Serverraum-Kontext, von der USV über Serverracks bis hin zu modernsten biometrischen Zutrittssystemen mit allen wichtigen Produkten und Dienstleistungen“, erklärt Josef Frühwirth, Geschäftsführer von EPS – Electric Power Systems GmbH.


Hinweis für Redakteure:

EPS Electric Power Systems GmbH installiert seit Jahren Hochverfügbarkeits-Stromlösungen, IT Rechenzentren (DCIS® DataCenterInfrastructureSolutions) für Banken, Industrie sowie für alle sensiblen Computer- und Telekommunikationsanwendungen. Für diese DCIS® DataCenterInfrastructureSolutions wurden im eigenen Haus viele Entwicklungen, wie die EBS Externen Bypass Systeme, die modularen erweiterbaren IT- Stromverteilungsanlagen, etc.  ausgearbeitet.

15 Mitarbeiter, Schwerpunkt IT Gesamtlösung


Weitere Informationen:

EPS Electric Power Systems GmbH              
Frau Karin Hutterer, E   karin.hutterer[at]eps.at     
A-3034 Maria Anzbach, Erlengasse 540  
T   +43 2772 56150 25                    
F  +43 2772 56150 20
E   mariaanzbach[at]eps.at              
www.it-usv.at           

Adresse EPS Zweigstelle:
A-3920 Groß Gerungs,    Zwettler Straße 121
T  02812 56150           
F  02812 56150 10
grossgerungs[at]eps.at      
www.it-usv.at


Gold für EPS! EPS Electric Power Systems GmbH erreichte den 1. Platz als innovativstes Elektrounternehmen im Waldviertel!

January 2008

Warum …7*24h Verfügbarkeit in der Woche ist Standard bei EPS Kunden!!

May 2007

 

Egal, wo auch Sie Ihr Rechenzentrum haben, in  Wien, Tirol oder in Albanien!

EPS installiert „Höchste Verfügbarkeit“ mit Diesel-Aggregaten samt Netzüberwachung und Umschalteinrichtung, redundante modulare USV- Systeme und kompletter Strom Verteilanlage!

Warum Stromversorgungssysteme von EPS – ein Frage an die Serverraumbetreiber - drei eindeutige Antworten:

Höchste Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit für jedes IT Rechenzentrum ist das, das ein jeder IT Serverraumbetreiber spontan antwortet!

Geringe Betriebskosten – d. h. hohe Wirkungsgrade bei den redundant, fehlertoleranten und modular erweiterbaren USV Systemen passen sich Ihrer Anforderung an das IT Rechenzentrum an (keine unnötigen teueren Reserven) und sparen dadurch enorm viel bei den Betriebs- und Anschaffungskosten Ihrer Klimaanlage.

Service – Verfügbarkeit der Techniker – zumindest 7*24h in der Woche, das ist der Standard für jeden Rechenzentrenbetreiber

KEIN MEISTER FÄLLT VOM HIMMEL,. . . . . unserer kommt aus Groß Gerungs!

December 2006

JÜRGEN GRUBMÜLLER
technischer Leiter der Firma EPS Electric Power Systems GmbH,
absolvierte mit Bravour die Meisterprüfung für Elektrotechnik. Die Ausbildung umfasst neben moderner Elektrotechnik auch die Bereiche Alarmanlagen, Brandmeldesysteme, EIB Bus Systeme (Europäische Installations-, Bus- und Gebäudetechnik) und Netzwerktechnik nach den neuesten nationalen und internationalen Vorschriften.

Die hohe Belastbarkeit und Teamfähigkeit von Jürgen Grubmüller zeigt sich unter anderem auch darin, dass er in seiner kurzen, doch intensiven Vorbereitungszeit für seine Kollegen und Kolleginnen im Unternehmen mit Rat und Tat zur Verfügung stand.

EPS GmbH ist stets bemüht, den heutigen hohen Kundenansprächen gerecht zu werden. Dieses Ziel erfordert unter anderem auch enorme Investitionen in Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter. Denn nur so kann das Team von EPS auch weiterhin sein Wissen auf dem neuesten Stand halten und hochwertige Technologien mit optimalem Service sicher und zuverlässig einsetzen.

EPS Electric Power Systems GmbH beschäftigt derzeit 14 Mitarbeiter an den Standorten Maria Anzbach und Groß Gerungs. EPS ist bei allen wichtigen Partnerschaften wie EP Electronic Partner, EVN-PowerPartner und MIELE PLUS SERVICE Partner aktives Mitglied.

NEUER EBS6000-WFF-S USV BYPASS Schalter mit "BYPASS-SERVICE" Schalterstellung

November 2006

Der EBS6000-WFF-S ist ein externer USV- Umgehungsschalter für die Wandmontage. Der externe mechanische USV- Anlagen-Umgehungsschalter ermöglicht die USV- Anlage im laufenden Betrieb physikalisch einfach aus dem System herauszunehmen.

Schalterstellungen:
Der Wahlschalter muss im Normalbetrieb auf "USV"eingestellt sein. Die Verbraucher werden mit USV Strom unterbrechungsfrei versorgt.
In Stellung "BYPASS-SERVICE" werden die Verbraucher und die USV- Anlage mit Netzspannung (Normalstrom) versorgt! Die USV- Servicetechniker können trotz Bypass-Umschaltung die USV- Systeme überprüfen.
Bei Stellung "BYPASS" wird der USV Eingang (USV- Einspeisung) spannungsfrei geschaltet und die Verbraucher werden mit Netzspannung (Normalstrom) versorgt. Die EPS USV- Service Techniker können die USV- Anlage physikalische vom Standort entfernen oder tauschen. Damit wird die hohe geforderte Sicherheit permanent gewährleistet.
Durch das neue Gehäuse hat der Schalter die Schutzklasse IP 66.
Der EBS 6000 WFF-S USV Bypass Schalter ist für alle USV Systeme bis 6000VA (6kVA) geeignet. Natürlich optimal passend für die Eaton Powerware USV Serie PW9120 (PW9120/6.0 6kVA und PW9120/5.0 5kVA).

Bronzemedaille für EPS-Electric Power Systems GmbH

February 2006

66 Elektrounternehmen aus ganz Niederösterreich beteiligten sich bei der erstmals durchgeführten EVN Power Partner Kundenzufriedenheitsmessung. Innerhalb von mehreren Monaten wurden mittels Mystery-Shopping und Telefonanfragen unter anderem die Erreichbarkeit, die Interaktion mit dem Kunden (telefonisch und per E-Mail), die Auskunftserteilung sowie das Preis-Leistungsverhältnis und die Auftragsabwicklung evaluiert.

Mit einer Gesamtbewertung von 91,2% erreichte EPS Electric Power Systems GmbH aus Groß Gerungs den 3. Platz von 66 Elektrikern in ganz Niederösterreich. Vor allem in den Bereichen Kontaktaufnahme, Auftragsabwicklung, Kostenvoranschlag, Preis-Leistungsverhältnis sowie After Sales Betreuung ging der Betrieb mit 14 Mitarbeitern klar in Führung!

Die Ergebnisse der Befragung der Echtkunden bzw. Testgeschäftsfälle stellten dem Unternehmen insgesamt ein sehr positives Zeugnis aus. "Der Preis ist eine große Ehre und eine Anerkennung des Engagements meiner Mitarbeiter. Unsere Philosophie, zufriedene Kunden durch erstklassige Produkte und Dienstleistungen hat Früchte getragen und wir werden uns in Zukunft noch mehr darum bemühen unsere Kunden optimal zu betreuen." sagt Josef Frühwirth, Geschäftsführer von EPS.