PRODUKTE | RZ MONITORING / POWERMANAGING   | IP Power Switch IP Schalter   | EPS ePowerSwitches Master

EPS ePower Switch 4 Guard

EPS ePower Switch 4 Guard mit aktivem Wachschutz

EPS ePower Switch 4 Guard mit aktivem Wachschutz IP-Switch Steckdosen via IP / Web EPS ePower Switch 4 Guard IP-Switch Steckdosen via IP / Web EPS ePower Switch 4 Guard mit aktivem Wachschutz IP-Switch Steckdosen via IP / Web
• Ferngesteuerter Netzschalter mit Guard Funktion
• Ein- und Ausschalten von 4 Geräten über Ethernet, WAN oder V.24
• Integrierter Webserver
• Bedienung über x-beliebigen Browser - keine Spezialsoftware
• Schnelle Installation
• Betriebssystemunabhängig
• Schaltleistung 230 Volt und 10 Ampere
• Automatische Überwachung und Reboot angeschlossener Geräte mit der Guard-Funktion
Open EPS_ePS_4G_Datenblatt_ger_001.pdf Produktblatt Anzeigen
Weitere Informationen: http://217.76.100.210/ Weitere Informationen
Anfrage zu EPS ePower Switch 4 Guard Persönliche Anfrage

4Power Management –ePS ePowerSwitch-4 Guard  IEC

24 Stunden Wachschutz fürs Netzwerk-Equipment

Mit ePS ePowerSwitch D4 Guard können Sie bis zu 4 Geräte online ansprechen, sie separat schalten und Schaltzustände vorprogrammieren. Für erhöhte Betriebssicherheit sorgt die zuschaltbare Guardfunktion: Sie prüft rund um die Uhr, ob die angeschlossenen (IP-basierten) Geräte noch aktiv oder "abgestürzt" sind - und bootet sie notfalls neu. Vollautomatisch, sofort. Und ohne Personal.

Der ePS ePowerSwitch D4 Guard empfiehlt sich Netzwerke und Anlagen bzw. für Server, Router etc. Die Guard Funktion garantiert stets eine optimale Verfügbarkeit, ganz gleich wo die Geräte stehen.

• Automatische Überwachung und Reboot angeschlossener Geräte mit derWireless Hotspots

• TK-Anlagen, Server, Router

• Industrie - z.B. Prozesssteuerung, Testlabors

• Eine Vielzahl anderer Anwendungen

• Ein- und Ausschalten eines über Ethernet, WAN oder Internet

• Integrierter Webserver

• Bedienung über x-beliebigen Browser - keine Spezialsoftware notwendig

• Einfache und schnelle Installation

• Betriebssystemunabhängig

• Kostengünstig

• Schaltleistung 230 Volt und 10 Ampere

• Anschluss über IEC Netzkabel und Ausgänge über IEC Kaltgerätebuchsen 

Beschreibung

24 Stunden Wachschutz fürs Netzwerk-Equipment
Mit ePS ePowerSwitch D4 Guard können Sie bis zu 4 Geräte online ansprechen, sie separat schalten und Schaltzustände vorprogrammieren. Für erhöhte Betriebssicherheit sorgt die zuschaltbare Guardfunktion: Sie prüft rund um die Uhr, ob die angeschlossenen (IP-basierten) Geräte noch aktiv oder "abgestürzt" sind - und bootet sie notfalls neu. Vollautomatisch, sofort. Und ohne Personal.

Der ePowerSwitch D4 Guard empfiehlt sich Netzwerke und Anlagen bzw. für Server, Router etc. Die Guard Funktion garantiert stets eine optimale Verfügbarkeit, ganz gleich wo die Geräte stehen. Keine eigene Softwareinstallation notwendig. Unabhängig von Plattform und Betriebssystem.

Anwendungsbereiche

- Netzwerk-Management - z. B. gezielter Neustart von Servern und anderem Netzwerkequipment im Intranet
- Remote Administration und Server Housing über das Web
- Eine Vielfalt von Anwendungen im Office- und Industriebereich

Guard-Funktion - Was ist die Guard-Funktion?
Die Guard-Funktion vom ePS ePowerSwitch Guard D4 IEC ist eine (abschaltbare) Zusatzfunktion . Die Guard-Funktion überprüft ständig die angeschlossenen Server über die Ethernet-Verbindung. Erkennt die Guard-Funktion, dass der angeschlossene Server abgestürzt ist, schaltet sie diesem den Strom ab und bootet ihn automatisch neu. Dabei werden Reaktionszeiten erreicht, wie sie selbst bei ständiger "bemannter" Überwachung kaum zu erzielen sind. Somit ist eine optimale und vorhersehbare Verfügbarkeit garantiert. Zur Erkennung der Funktionstüchtigkeit des Servers geht der ePS ePowerSwitch Guard IEC nach den gleichen Methoden vor wie menschliche Administratoren: "Ping" und "Port Scan".

Wie funktioniert das?
Es ist für jeden angeschlossenen Server getrennt einstellbar:

• Ob man mit Ping und/oder Port Scan arbeiten will

• Das Intervall der Abfrage - z.B. alle 10 Sekunden

• Wieviele erfolglose Abfragen (ohne Antwort) zu einem Neustart des Servers führen sollen

• Eine anschließende, zusätzliche Wartezeit

• Wieviel Zeit man dem Server nach dem Neustart gibt, ehe die Guard-Funktion wieder einsetzt

Man kann also selbst bestimmen, wie "scharf" die Erkennung für den Absturz gemacht wird.

Wie sicher ist die Erkennung eines Absturzes?
Nun, da ist die Frage: Was heißt Absturz? Die Guard-Funktion kann nicht erkennen, ob eine Applikation "abgestürzt" ist. Hier wird über eine weitere Funktion nachgedacht - diese erfordert jedoch einen Eingriff in die Applikation selbst oder das Erstellen einer Kontrollapplikation.

Kompatibilität
EPS ePowerSwitch ist völlig unabhängig von Plattform und Betriebssystem der einzelnen Bedienerstationen, sofern sie über TCP/IP und einen grafikfähigen Browser (z.B. Internet Explorer oder Netscape) verfügen. Ebenso ist ePS ePowerSwitchunabhängig von weiteren im Netz angeschlossenen Servern. Ein Netz mit ePS ePowerSwitch Geräten ließe sich sogar ohne jeden Server betreiben.

Security
Der ePS ePowerSwitch ist gegen den Zugriff durch Unbefugte über verschlüsselten Username und Passwort geschützt. Neben dem Administrator, der stets Zugriff auf alle Steckdosen hat, lassen sich bis zu vier User konfigurieren. Jedem dieser User läßt sich eine beliebige Kombination zulässiger Steckdosen (Stromverbraucher) zuordnen, die er sehen und bedienen kann. Über hierarchische IP-Masken, können bestimmte IP-Adressen oder -Bereiche zugelassen oder ausgesperrt werden. Durch Abschalten aller Konfigurationsmöglichkeiten über das Netzwerk kann sichergestellt werden, dass nur derjenige das Gerät administrieren kann, der auch physikalischen Zugang dazu hat (V.24- Schnittstelle).

Die letzten Schaltzustände werden intern dauerhaft gespeichert und stehen nach einem Stromausfall sofort wieder zur Verfügung. Ebenso kann ein fester Schaltzustand nach einem Stromausfall festgelegt werden. Dabei werden nach dem Stromausfall die Geräte nacheinander eingeschaltet um Stromspitzen zu vermeiden.

Funktiossicherheitund Lebensdauer
Durch Hi-Amp-Technik  lassen sich Geräte mit einem Dauerstrom von 10 Ampere ansteuern (gesetzliche Höchstgrenze für den IEC320-Stecker). Es können auch Geräte mit bis zu 120 Ampere Spitzenstrom sicher und mit großer Lebensdauer der Relais geschaltet werden.

Auto-Restart