PRODUKTE | LECKAGEERKENNUNG-WASSERFÜHLER   | DIGITALE LECKAGEERKENNUNG   | Leckage - Steuereinheiten

TTK Steuereinheit FROGSYS F

Digitale TTK Steuereinheit FROGSYS F

TTK Leckageerkennung FROGSYS F TTK Steuereinheit FROGSYS F  

TTK FROGSYS E programmierbare digitale Steuereinheit - 19" Rack Version mit 4 HE
TTK FROGSYS F programmierbare digitale Steuereinheit - Version für Wandbefestigung
FG-EC digitales Sensorkabel für Wasser konfektioniert 3m, 7m oder 15m
FG-AC Sensorkabel für Säure konfektioniert 3m, 7m oder 15m
FG-HC2 digitales Sensorkabel für Kohlenwasserstoffe, konfektioniert 2m
FG-CLC Anschlußkabel, konfektioniert 3,5m
FG-TMC Abschlußstecker
Anfrage zu TTK Steuereinheit FROGSYS F Persönliche Anfrage

TTK Leak Detection, digitales und einfaches Prinzip

Die programmierbare Steuereinheit FROGSYS wird mit den Meßkabeln FG-EC zum Erkennen von Wasserleckagen, FG-AC für Säure oder FG-HC für Kohlenwasserstoff eingesetzt.
Der Kontakt einer Flüssigkeit mit dem Meßkabel aktiviert einen akustischen und optischen Alarm.
Details zur Fehlermeldung werden über ein LC-Display mit Hintergrundbeleuchtung angezeigt: die Bezeichnung des betroffenen Meßkabels, die genaue Lokalisierung der Leckagestelle sowie Uhrzeit und Datum. Genannt wird die Stelle (Ortung), an der das Meßkabel erst mit Flüssigkeit in Berührung gekommen ist.
Die Informationen stehen zur weiteren Verarbeitung an verschiedenen Schnittstellen zur Verfügung.

Modular erweiterungsfähiges System

TTK FROGSYS F kann parallel bis zu 180 Meßkabel kontrollieren. Die 3, 7 oder 15 Meter langen Sensorkabel können beliebig kombiniert werden. Eine nachträgliche Erweiterung des Systems bis zum Maximum ist ohne großen Aufwand möglich.
Die Benennung der Kabel kann jeder zeit ergänzt oder umprogrammiert werden. Für jedes einzelne Sensorkabel oder deren Kombination kann die Bezeichnung im Klartext eingegeben werden.

Benutzerfreundliche Bedienung

Ein alphanumerisches Tastenfeld, ein hintergrundbeleuchtetes LCD-Display und ein weiterer Drucktaster sind die übersichtlichen Bedienelemente. Der Drucktaster dient zum Ausschalten des Alarmtons. Im Hauptmenü wird er benutzt, um zum Auswahlmenü zurückzukehren. Über das Tastenfeld können menügeführt Benennungen der Meßkabel, Einstellungen verschiedener Parameter, Art und Konfiguration der Fehlerauswertung sowie die Passworteingabe des Nutzers vorgenommen werden.
Ein nichtflüchtiger Speicher “Historie” gibt einen Einblick in die Liste der letzten dreißig Fehlermeldungen, nach Fehlertyp und -datum abrufbar.

Sichere Funktion

Im Falle einer Leckage ertönt ein Alarm, die Warnleuchte wechselt von grün auf rot, die ausgewählten potentialfreien Kontakte werden aktiviert. Auf dem Diplay werden die Art des Fehlers , die Benennung des Fehlerortes und die Lokalisierung in Metern sowie Uhrzeit und Datum angezeigt.
Bei gleichzeitigem Auftreten mehrerer Leckagen werden die Meldungen über eine Toggle-Funktion des Displays abwechselnd dargestellt.
Während einer Leckagemeldung bleibt die Überwachung der anderen Kabel aktiv. Nach Beseitigung des jeweiligen Fehlers werden die entsprechenden Relais und die Fehlermeldung zurückgesetzt. Die angeschlossenen Sensorkabel sind durch gekapselte Meßdrähte optimal vor mechanischer Belastung und Fehlauslösung durch Feuchtigkeit oder Verschmutzung geschützt.

Komfortable Auswertung

TTK FROGSYS von EPS Electric Power Systems bietet eine flexible Lösung für die verschiedenen individuellen Sicherheitskonzepte. Acht frei konfigurierbare potentialfreie Kontakte stehen zur Verfügung.
Darüberhinaus ist über die seriellen Schnittstellen RS232 oder RS485 (Protokoll JBUS) der Anschluß an einen Drucker, PC oder eine übergeordnete GLT möglich.
FROGSYS ist mit den existierenden Systemen der Gebäudeleittechnik kompatibel.
Die optionale Visualisierungs - und Überwachungssoftware TOPSurveillance® ist optimal auf das System FROG-SYS® abgestimmt.

Zulassungen

Das System TTK FROGSYS ist TÜV geprüft und nach den europäischen Normen EN 50080 und 50082 CE zertifiziert.
EN 50081-1 (92) Kl. B und EN 50082-1 (92) (Versuchsbericht Nr. 8080612 - CQPE/1/14.09.98);
TÜV geprüft nach IEC 61010-1/A2: 1995 (Versuchsbericht Nr. 01410051446)


Anzeigen:

Überwachung aktiv: Das System ist im Überwachungsmodus und meldet keinen Fehler.
Leckage:
Ein Sensorkabel ist mit einer Flüssigkeit in Berührung gekommen. Die Warnleuchte wechselt von grün auf rot. Der Warnton ertönt. Die ausgewählen Relaiskontakte schalten. Das Display ist erleuchtet und zeigt den Namen des betroffenen Sensorkabels sowie die Lokalisierung in Metern mit Uhrzeit und Datum an.
Kabelstörung:
Ein Sensorkabel oder ein Verbindungskabel ist beschädigt. Die Warnleuchte wechselt von grün auf rot. Der Warnton ertönt. Die ausgewählten Relaiskontakte schalten. Das Display ist erleuchtet und zeigt den Namen des Sensorkabels sowie die Lokalisierung in Metern mit Uhrzeit und Datum an.


Die elektrische Versorgung erfolgt mit USV-Strom (unterbrechungsfreie Stromversorgung), damit wird die lückenlose Überwachung im Serverraum garantiert.
Leckageerkennung- und Ortungssystem Frogsys (Wassermeldesystem und Leckerkennung) für IT Serverräume, Data Centers, Büroumgebungen Garagen und Gebäude. Ein optimales Sicherheitssystem zur schnellen und sicheren Erkennung und Ortung von Flüssigkeitsleckagen. Mit Hilfe von Sensorenkabel wird bei Flüssigkeitsaustritt Alarm ausgelöst. Die Planung, Montage, Funktionsprüfung und Inbetriebnahme erfolgt durch EPS Electric Power Systems GmbH.
Weiters biete im unserem IT Serverraum Service Konzept unfangreiches Services, wie das Präventive Service bis hin zum Vollwartungsvertrag mit allen Ersatzteilen und Überprüfungen.